Die Geschichte

Unser Träger: Sunrise e. V.

Im Sunrise e. V. geht es darum, Visionäre und Visionärinnen dabei zu unterstützen, ihre Ideen in konkreten Projekten umzusetzen. Seit der Gründung 2007 wurden die unterschiedlichsten Projekte sowohl deutschlandweit als auch international ins Leben gerufen. Von Wellenbezwingen in Köln bis zu den StreetAngels auf Mallorca.
In Magdeburg ist der Sunrise e.V. seit 2008 durch die Gründungsmitglieder Bettina und Simon Becker aktiv. Unter anderem entstanden hier der 1. FC Knast 09, das Kindertheater mit geflüchteten Kindern oder auch Obdima(h)l, ein Brunch für Obdachlose. Für unser Projekt Villa Wertvoll haben wir die Villa Wertvoll gemeinnützige GmbH gegründet. Der Sunrise e.V ist Gesellschafter der Villa Wertvoll gGmbH.

Mehr Informationen über den Sunrise e.V. findest Du unter:
www.sunrise-magdeburg.de

Die Idee: 2016

Wir haben eine Frage an Dich: Was haben der 1. FC Knast 09, ein Schloss am Starnberger See und eine Theater-AG an einer Magdeburger Schule gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht besonders viel, aber manchmal sind unwichtig erscheinende Begebenheiten von größter Bedeutung. Die Idee von der Villa Wertvoll entstand nicht bei uns am Schreibtisch und ist auch nicht durch das Lesen von Statistiken und schlauen Büchern gewachsen. Es waren unsere persönlichen Begegnungen, Erlebnisse und Gespräche mit Kindern, Jugendlichen und Eltern in Magdeburg.

Es geht uns um die Menschen. Es geht darum, Kinder und Jugendliche zu sehen, ihnen Wertschätzung und Liebe entgegenzubringen und gemeinsam mit ihnen ihr Potenzial zu entdecken, zu entfalten und zu entwickeln. Das war und ist der Konsens. Was uns in der Vergangenheit oft dafür gefehlt hat: der richtige Rahmen, ein schöner Ort, eine Oase – fernab von Schule und Alltag und trotzdem ganz nah.

Im Sommer 2016 waren Bettina und Simon Becker schließlich als Mitarbeitende auf einer Jugendfreizeit am Starnberger See: Die Unterkunft für die Jugendlichen dort war ein gelbes Schloss, mit viel Natur und jeder Menge Sportmöglichkeiten.
Bei der Anreise bemerkten sie einen ziemlich coolen 16-jährigen Jungen mit tiefhängenden, zerrissenen Jeans, der aus einem Auto ausstieg, sich umsah und sagte: „Endlich wieder hier.“ Es war sein ganz persönlicher Ort der Ruhe und dadurch wurde etwas ganz deutlich, was schon oft Thema im Sunrise e. V. gewesen war: Wie kann es solch einen Ort, solch eine Oase wie dieses Schloss auch in Magdeburg Neue Neustadt geben?

Und so fingen Bettina und Simon Becker an, an einer vagen Idee zu spinnen – gemeinsam mit Magdeburger Freund*innen, die die Stadt kannten, vernetzt waren und Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen mitbrachten: Petra als Hebamme, Ellen als Psychiaterin, Christian als Geschäftsführer der Festung Mark, Simon und Karen als Psychologen, Alex als Cultural Engineer. Dazu kamen ihre eigenen Erfahrungen als Theaterpädagogin, Theologin, Musiker und Gründer des 1. FC Knast 09. Der Arbeitstitel lautete: „Gelbes Haus“… denn ein Schloss, so waren sie sicher, würden sie im Stadtteil Neue Neustadt nicht finden und gelb war nun mal die Sunrise-Farbe.

Erste Schritte: 2017

Im Mai 2017 saßen schließlich alle ein Wochenende lang zusammen, um die Träume und Ideen aufzuschreiben und konkrete Schritte zu planen. Es ging um Ziele, Ressourcen, Schwierigkeiten und Herausforderungen. Es wurde viel diskutiert und eine Skizze angefertigt, welche Räume denn dieses „Gelbe Haus“ nun haben sollte. Am liebsten natürlich mit Garten und viel Platz für Möglichkeiten. Dann brachte es Christian Szibor auf den Punkt: „Jetzt brauchen wir erst einmal ein Haus in der Neustadt.“ Und so war er es auch, der einige Tage später unterwegs die alte gelbe Villa in der Mittagstraße 15a hinter Mauern versteckt entdeckte. Sie stand leer. Eigentümer ist die Diakonie Mitteldeutschland, die bis 2010 dort ihren Sitz hatte. Vor der Villa: Ein riesiger Garten.

Als sie das Haus gemeinsam besichtigen konnten, staunten sie nicht schlecht: „Das ist ja, als hätte jemand mitgeschrieben.“ Es gab keine Zweifel am Haus. Die Diakonie war sehr offen für die Ideen und somit konnte der Mietvertrag unterschrieben werden.

Der Startschuss: 2018

Neben den ersten Überlegungen eines Konzeptes musste natürlich auch noch ein richtiger Name gefunden werden. „Gelbes Haus“ empfanden wir dann doch als etwas langweilig und unpassend. Dabei half Mailin Ede, eine ehemalige Mitarbeiterin beim Kindertheater, mit der zündenden Idee: Villa Wertvoll! Denn das ist etwas, was allen Teilnehmenden, Mitarbeitenden und Gästen gezeigt werden sollte: Du musst nicht perfekt sein. So wie du bist, bist du wertvoll. Du bist brillant. Deswegen öffnen wir dieses wertvolle und schöne Haus für dich.

Frühling und Sommer 2018 waren geprägt von vielen Pinselstrichen, Fahrten zum Baumarkt, Spendenakquise, Fördermittelanträgen und Vorbereitungen für die Einweihung, die am 22. September stattfinden sollte.

Die ersten Jahre: 2019-2021

Geprägt ist die Geschichte von Anfang an von vielen kleinen positiven Überraschungen. Von Begegnungen mit Menschen, die ermutigen, von einem geschenkten roten Sofa, einem gewonnenen Rasenmäher, Menschen die tatkräftig mit anpacken, bestärken oder großzügig Geld geben.
Es ist ein Wunder, sagt Bettina Becker oft.
Es ist eine Welle, die uns mitnimmt, die wir surfen dürfen, sagt Simon Becker.
Es ist ein Gemeinschaftsprojekt. Eine Oase für Kinder und Jugendliche, die wir gemeinsam gestalten und bei der wir immer wieder viel Unterstützung brauchen.

In der Tat ist viel passiert, seitdem die Villa im September 2018 ihre Türen geöffnet hat. Viele Schulklassen haben unsere Workshops besucht und es haben sich auch eigene Angebote herausgearbeitet und erste Routinen aufgebaut.

Um das alles noch besser unterstützen zu können, hat sich dann im November 2020 unser Förderverein gegründet. Neue Mitglieder werden immer gesucht!

Auch das Team der Villa Wertvoll ist seit ihrer Gründung sehr gewachsen. Es besteht aus Tänzer*innen, Musikern, Schauspieler*innen und Pädagogen, aber auch aus Experten für Psychologie, Medien und Finanzen. Unsere Arbeit wäre aber nicht möglich, ohne all unsere ehrenamtlichen Helfer. Unser Team besteht aus 15 Festangestellten, 5 Honorarkräften und über 25 Ehrenamtlichen. Alle bringen ihre Expertise in den Alltag der Villa Wertvoll ein.