Finanzierung

Finanzierung

Wir bemühen uns wo es geht, Gelder von Stiftungen oder der öffentlichen Hand für das Projekt zu erhalten.

Das reicht, um etwa die Hälfte unserer Ausgaben zu decken. Denn es steckt auch viel Zeitaufwand in jedem Antrag – Zeit die wir in Beziehungen und Workshops mit den Kindern investieren möchten, um unserem eigentlichen Anliegen gerecht zu werden. Entsprechend sind wir im Jahr auf einen Spendenbetrag von 75.000 Euro angewiesen, welcher folgendermaßen verwendet wird:

60 % Personal: In der Villa geht es um Menschen. Denn letztlich sind gute Beziehungen der wichtigste Faktor für die Entwicklung der Kinder und der Stärkung ihres Selbstbewusstseins. Eine weitere Personalstelle finanzieren zu können bedeutet, einen Menschen dafür frei zu stellen, sich ganz der Ermutigung und Potentialentfaltung der Kinder widmen zu können.

20 % Miete: Ein ästhetisch ansprechender Ort ist uns wichtig. Die Kinder und Jugendlichen sollen sich von Anfang an willkommen und wertgeschätzt fühlen. Das reicht von der Gesamterscheinung des Hauses überdie technische Ausstattung des Tonstudios bis hin zu einem schönen Garten und der Sauberkeit der Toiletten.

20 % Materialien: Ob beim Bau der Kulissen, einer gemeinsamen Kochstunde oder der Schneiderei von Kostümen – überall fallen Kosten für Verbrauchsmaterial an. Zudem haben wir natürlich Verwaltungskosten und Ausgaben fürs Büro, die für den täglichen Betrieb unabding bar sind.